Renegade Rum heute

Gibt es heute noch Renegade Rum? Die Frage ist wieder nicht mit ja oder nein zu beantworten. Die Abfüllungen unter dem Label "RENEGADE RUM COMPANY", die bei Bruichladdich abgefüllt wurden, wurde seit 2012 nicht weitergeführt. Hintergrund war der Weggang von Mark Reynier.

 

Seit einiger Zeit macht aber eine Rumbrennerei in dem Karibikstaat Grenada von sich reden, die den Namen Renegade Rum Distillery trägt. Sie befindet sich nur wenige hundert Meter von der Ostküste der Insel entfernt.

Wer sich die Homepage der Brennerei genau anschaut, wird schnell den Hintergrund erkennen. Der CEO der Brennerei ist niemand Geringeres als Mark Reynier, der wieder mal mit hohem Engagement seinen Traum verwirklicht und beabsichtigt eigenen Rum unter diesem Label zu produzieren. Der Anspruch an diesen Rum ist kein geringerer als ihn genau so komplex zu entwickeln, wie einen Single Malt Whisky.

 

Man darf gespannt sein, wie dieser Rum schmecken wird, wenn er auf den Markt kommt. Bislang sind „nur“ fünf verschiedene Renegade Cane Rum Pre-Casks mit jeweils 50% erhältlich. Sie tragen die Bezeichnungen:


- Pearls 1st Release

- Old Bacolet 1st Release

- New Bacolet 1st Release

- Dunfermline 1st Release Pot Still

- Dunfermline 1st Release Column Still


Der gelagerte Rum wird noch etwas auf sich warten lassen. (Stand: November 2021)


Die Brennerei findet Ihr hier:

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

 

Die Homepage der Brennerei lautet: https://renegaderum.com/